Zeitungsbericht

 

Fotos: Siglinde Brumm

CONGRATS

Gott, unser Vater,

mache hell die Herzen und froh die Gesichter Deiner Kinder,

damit offenbar werden die Freiheit und Herrlichkeit,

die uns Jesus Christus bereitet hat.

 

In diesen Tagen kann unser verehrter H.H. BGR Otto Egger gleich zwei große Feste feiern: ein „Weltliches“ und ein „Geistliches“!

Otto Egger

Das "Weltliche" ist sein Geburtstag, der sich heuer zum 85sten Male jährt.

Am 3. Juli 1935 öffnete in Thurmansbang um dreiviertel fünf in der Frühe ein kleiner neugeborener Bub seine Lungen und rief es in den Morgen hinaus: „Hallo Welt, schau her: ich bin da!“

Freilich, der kleine Bub, der zwei Tage später auf den Namen des Bamberger Bischofs Otto getauft wurde, konnte nicht ahnen, in welch dunkle Tage, in welch kriegerische Welt und Zeit er hineingeboren wurde!

Das „Geistliche Fest“ ist der 60ste Jahrestag seiner Priesterweihe:

Bischof Simon Konrad Landersdorfer OSB spendete ihm 1944 das Sakrament der Firmung, und am „Peter-und-Pauls-Tag“, dem 29. Juni 1960, legte eben dieser Bischof im Passauer Dom dem Kandidaten Otto Egger die Hände auf, und weihte ihn durch Salbung und Handauflegung zum Priester.

„Adsum!“ (= „Ich bin zur Stelle!“) trat der junge Mann damals vor seinen Bischof und versprach ihm und all seinen Nachfolgern Treue, Ehrfurcht und Gehorsam.

Von diesem „Ich bin zur Stelle,“ seinem „Adsum“ ist Pfr. i. R Otto Egger niemals abgewichen!

Er trat Kaplanstellen in Büchlberg, Fürstenstein, Grubweg und Osterhofen an, bis er 1972 mit den Pfarreien Uttigkofen-Pörndorf seine erste Pfarrstelle anvertraut bekam. 1985 wechselte er in die Pfarrei St. Johannes Ev. nach Landau, wo er bis zum Eintritt in den Ruhestand 2004 blieb.

Mit seiner treuen Pfarrhausfrau Elfriede Vogl wohnt er nun bei uns am Karfreitag in Künzing.

„Adsum!“, „Ich bin zur Stelle!“, das zeigt er bis heute auch noch im Ruhestand!

Wie die eine „geistliche Feuerwehr“ ist er zur Stelle, wo er zur Aushilfe und Mithilfe gebraucht wird!

Die überdurchschnittlich gute Versorgung mit Gottesdiensten in unserem Pfarrverband verdankten wir nicht zuletzt auch seinem großen Einsatz und Engagement!

Die politische Gemeinde Künzing ehrte seine Leistungen mit der Überreichung des Ehrenringes der Gemeinde.

Auf seinem Jubiläumsbildchen ist zu lesen:

„Gott, unser Vater, mache hell die Herzen und froh die Gesichter deiner Kinder, damit offenbar werden die Freiheit und Herrlichkeit, die uns Jesus Christus bereitet hat.“

Der große indische Staatsmann und Philosoph Mahatma Ghandi sagte einmal, dass er sofort Christ werden würde, wenn die Christen etwas „erlöster“ dreinschauen würden!

Er hat Otto Egger nicht gekannt!

Wenn ein Priester die Freude an der Erlösung und an der Herrlichkeit, die Jesus uns schenkt, verkünden kann, dann er. Er ist wirklich ein Verkünder der frohen Botschaft, ihm gelingt es wirklich, die Herzen hell und die Gesichter froh zu machen!

Dafür danken wir ihm von ganzem Herzen.

Wir wünschen unserem Jubilar von Herzen Gottes reichen Segen, viel Gesundheit und Zufriedenheit, und weiterhin seinen Frohsinn, der uns ansteckt und auch uns sagen lässt:

 

Die Freude an Gott ist unsere Kraft!

Danket dem Herrn, denn er ist gut.

Seine Gnade währet durch alle Zeit!

 

Kökeny12012Otto Egger